Meine ersten Wochen mit Minilonte

 


Meine ersten Wochen mit Minilonte
  Startseite
    Im Krankenhaus, 15.Juli 2013
    Tag 0, der Geburts-Tag
    die ersten Tage zu Dritt im Krankenhaus-
    Fr, 19.Juli - juhu, wir dürfen nach Haus
    Die ersten Tage und Nächte zu Hause
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Friederikenstift


Letztes Feedback
   27.07.13 15:51
    Der erste Schrei: siehe


http://myblog.de/lonte

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Der erste Schrei...das schönste und beeindruckenste Gefühl, was ich je in meinem leben hatte...

Da ich während des gesamten Geburtsvorganges mit meiner Atmung beschäftigt war, hatte ich den ersten Schrei nur periphär wahrgenommen...es lief alles wie in einem Film ab....Pünktchenmaus (Pünktchen nannten wir unsere kleine Maus, da sie auf ihrem ersten Ultraschallbild nur einen Punkt groß war)...Pünktchenmaus lies aber mit ihrem Schreikonzert auch nicht allzulange warten und legte sogleich richtig los und das änderte sich auch nicht, bis sie das erste Mal an meiner Brust war. Die ersten Schreie unserer Tochter lösten bei uns einen wahren Tränenschwall aus. Obwohl meine Atmung noch etwas gehandicapt war, heulte ich Rotz und Wasser...es war einfach so unbeschreiblich. Ich kann es jetzt noch nicht in Worte fassen, wie schön und unglaublich sich dieser Moment anfühlt.

Ich riss meine Augen auf und guckte sie an , wie sie in diesem Tuch eingewickelt war und wie sie schon duftete...wie zerknautscht und frisch sie aussah...und das ist meine, das ist unsere Tochter...die wir gemeinsam geschaffen haben...die aus einem kleinen, winzigen, fast übersehbaren Punkt entstanden ist...unglaublich...welch vollkommenes und einzigartiges Wesen dabei rausgekommen ist..mit ihren noch nassen, dunklen Haaren..und sie hatte totl viele Haare...mittlerweile sind sie aschblond geworden, aber noch immer zahlreich.

Und dann die ersten Berührungen. Nachdem der Papa die kleine Maus im Arm hatte, wurde mir Lontchen - unter einem Stoffband fixiert - an die Brust gelegt und da blieb sie auch eine ganze Weile. Noch immer realisierte ich gar nicht richtig, was  da gerade passiert war...wir waren nun zu dritt. Das ist unser Kind...unser Kind der Liebe...und es ist einfach perfekt!

27.7.13 15:49
 
Letzte Einträge: 15.Juli 2013, 05:00


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung